Neuer Blog für kirchliche Kommunikation vorgestellt

Das Domradio-Gebäude, bei dem telos communication zu Gast war
telos als Interview-Gast beim Domradio
11. Januar 2017
Kirche Digitalisierung #digitaleKirche telos communication und ChurchDesk arbeiten zusammen
Wie wir Kirche & Digitalisierung mit einem neuen Kunden zusammendenken
7. April 2017

Neuer Blog für kirchliche Kommunikation vorgestellt

telos communication die werteagentur stellt Blog Kirchen-Kommunikation.de vor

Gute Botschaften besser kommunizieren

„Werteagentur” stellt Blog mit kostenlosen Kommunikationstipps für kirchliche Einrichtungen vor

LEVERKUSEN/KÖLN 15.03.2017 | Als Kirche erfolgreich kommunizieren, selbst wenn man nicht die Services einer professionellen Agentur in Anspruch nimmt – unter diesem Motto stellt die Kommunikationsagentur telos communication heute einen kostenlosen Blog vor. Auf www.kirchen-kommunikation.de veröffentlicht das Start-Up für gemeinnützige Kommunikation fortan jede Woche kostenlos Experten-Tipps, wie die Kommunikation als Kirche besser gelingen kann. Das Themenspektrum umfasst dabei sämtliche Bereiche der kirchlichen Öffentlichkeitsarbeit.

Kostenloses Kommunikations-Knowhow für die breite Kirchenlandschaft

„Uns ist es wichtig, konkrete Probleme zu behandeln und durch professionelles Knowhow vielleicht der einen oder anderen kirchlichen Einrichtung zu einer besseren Öffentlichkeitsarbeit zu verhelfen“, so der Mitbegründer der Agentur und Theologe Tim Allgaier. „Wir sind zwei Theologen, die – vielleicht etwas naiv – zum Guten in der Welt beitragen wollen. Und da wir vor allem auch PRler und Werber sind, ist es das, mit dem wir der Kirche am besten helfen können. Neben unserem Alltagsgeschäft möchten wir unser Knowhow nicht nur für unsere Kunden, sondern auch für die breite Kirchenlandschaft in Deutschland verfügbar machen.“

„Wo Werteagentur draufsteht, muss auch Werteagentur drinstecken“

Die junge Agentur, die sich selbst nicht als Werbe- sondern als Werteagentur bezeichnet, vertritt ausschließlich Kunden aus dem kirchlichen und gemeinnützigen Bereich sowie auch Unternehmen mit gesellschaftsrelevanten Anliegen. „Ein weiterer Schritt unseres Engagements als Agentur ist die Einrichtung unseres Blogs, um auch den Einrichtungen zu helfen, die unsere Dienste nicht in Anspruch nehmen“, so Marco Petrelli, der andere Gründer und ebenfalls Theologe. „Die kirchliche Basis ist und bleibt für uns wichtig – deswegen ja gerade auch der Blog – selbst wenn wir nicht immer etwas daran verdienen sollten.“ Eine Monetarisierung des Blogs oder bezahlte Zusatzinhalte seien nicht geplant. Denn man wolle, so Petrelli, mit Hilfe des Blogs in erster Linie bei der Kommunikation christlicher Werte und guter Botschaften behilflich sein – finanzielle Aspekte wären nachrangig. „Wo Werteagentur draufsteht, muss auch Werteagentur drinstecken“, so der Jungunternehmer.

Text als PDF: PM 2017-02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*